Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Terrorverdächtiger von Chemnitz hatte Kontakte zum IS
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Terrorverdächtiger von Chemnitz hatte Kontakte zum IS
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 10.10.2016
Anzeige
Dresden

Der nach dem Bombenfund von Chemnitz festgenommene Terrorverdächtige Dschaber al-Bakr hatte nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler Kontakte zur Terrororganisation IS. Die Vorgehensweise und das Verhalten des Verdächtigen sprächen derzeit für einen „IS-Kontext“, sagte der Leiter des Landeskriminalamts Sachsen, Jörg Michaelis. Zwei Tage nach dem brisanten Bombenfund in Chemnitz hatte die Polizei den Terrorverdächtigen Al-Bakr in Leipzig festgenommen. Der als Flüchtling registrierte Mann hat nach bisherigen Ermittlungen einen Bombenanschlag vorbereitet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der nach dem Bombenfund von Chemnitz festgenommene Terrorverdächtige Dschaber al-Bakr hatte nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler Kontakte zur Terrororganisation Islamischer Staat.

10.10.2016

Arme bleiben arm, und Reiche bleiben reich - die Tendenz zur sozialen Spaltung verfestigt sich. Forscher raten zu mehr Anstrengungen für Aufstieg durch Bildung.

11.10.2016

Wie wurde Dschaber al-Bakr festgenommen und von wem? Am Montagmittag informierte die Polizei über den aktuellen Stand der Ermittlungen. Demnach überwältigten Landsleute den 22-jährigen Syrer und fesselten ihn – dann holten sie die Polizei.

10.10.2016
Anzeige