Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Thomas Oppermann
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Thomas Oppermann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:18 31.08.2013

In frühen Definitionen galt Stalking als „Verhaltenskonstellation, in der eine Person der anderen wiederholt unerwünschte Kommunikation oder Annäherung aufzwingt“. Sie werde als „unerwünscht wahrgenommen und kann Angst und Beklemmung auslösen“. Offenbar löst also der abermalige Versuch der Linken, diesmal durch Parteichef Bernd Riexinger, sich der SPD als Kanzler-Mehrheitsbeschaffer anzudienen, bei den Sozialdemokraten Angst und Beklemmung aus. Oder wie sonst soll man den Vorwurf von SPD-Fraktionsgeschäftsführer Thomas Oppermann verstehen, der die Annäherungsversuche der Linken jüngst als Stalking empfand? Andererseits finden viele SPD-Mitglieder die Aussicht auf die mögliche Neuauflage einer großen Koalition mit der CDU und Angela Merkel ebenfalls beklemmend und furchteinflößend. Da sie realistischer ist als Rot-Grün-Rot, gibt es wohl bald neue Folgen von „The Stalking

Dead“ mit der Sozialdemokratie in ihrer letzten großen Rolle. mw

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Jeden Moment“ erwartete gestern nach der Abreise der UN-Chemiewaffenkontrolleure das syrische Regime ein militärisches Eingreifen des Westens — wobei „der Westen“ gestern ...

31.08.2013

Die Einwohner der syrischen Hauptstadt horten Lebensmittel, meiden militärische Anlagen oder suchen ihr Heil in der Flucht.

31.08.2013

Einwohner von Oradour angespannt vor Besuch von Joachim Gauck.

31.08.2013
Anzeige