Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Tillich sieht die gesamte Gesellschaft gegen Rechtsradikale gefordert
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Tillich sieht die gesamte Gesellschaft gegen Rechtsradikale gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:21 22.02.2016
Anzeige
Berlin

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich sieht nach den jüngsten Ausschreitungen gegen Flüchtlinge in seinem Bundesland alle Bürger in der Pflicht. Die Demokratie müsse von der gesamten Gesellschaft verteidigt werden. Die Polizei oder die Politik könnten das nicht allein bewältigen, sagte Tillich in der ARD. Er

räumte ein, dass es in Sachsen ein grundsätzliches Problem mit Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit gebe. In Bautzen hatten Schaulustige einen Brand in einer geplanten Flüchtlingsunterkunft bejubelt und dabei die Feuerwehr behindert. In Clausnitz feindeten rund 100 Demonstranten ankommende Flüchtlinge an.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Referendumsdatum steht, jetzt können die Briten die Tage runterzählen. In den Medien und im Parlament wird der Ton schärfer. Premier David Cameron muss Angriffe von allen Seiten hinnehmen - aus der eigenen Partei und von EU-Freunden.

23.02.2016

Die EU-Institutionen lehnen es ab, sich auf ein mögliches Votum der Briten für einen Austritt des Landes aus der Europäischen Union einzurichten. „Wir müssen dann sehen, wo wir stehen.

22.02.2016

Die schwarze-rote Regierung von Angela Merkel hat angewidert auf den Fremdenhass in Sachsen reagiert und lehnt trotz des Drucks aus der Union eine nationale Abschottung gegen Flüchtlinge ab.

22.02.2016
Anzeige