Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Tod eines Rappers: Griechen demonstrieren gegen Rechts
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Tod eines Rappers: Griechen demonstrieren gegen Rechts
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:22 16.09.2017
Anzeige
Athen

Vier Jahre nach dem Mord an einem linken Rapper durch einen Neonazi haben zahlreiche Menschen in Griechenland gegen Rechtsextremismus und Rassismus demonstriert. Im Zentrum Athens gingen Hunderte Menschen auf die Straßen und forderten das Verbot der rechtsradikalen Partei Goldene Morgenröte und die Schließung ihrer Büros. Das berichtet das Staatsfernsehen. Demonstrationen gegen Rechtsextremismus gab es auch in anderen Städten des Landes. Vor vier Jahren war der damals 34-jährige Musiker Pavlos Fyssas von einem Mitglied der Goldenen Morgenröte erstochen worden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei hat in einer Fußgängerzone im nordrhein-westfälischen Solingen aufgebrachte Anhänger der Parteien AfD und MLPD auseinanderhalten müssen.

16.09.2017

Binz (dpa) – Kanzlerin Angela Merkel hat die SPD aufgefordert, sich noch vor der Bundestagswahl von einem möglichen Regierungsbündnis mit der Linken zu distanzieren.

16.09.2017

Mehr als 700 katalanische Bürgermeister haben bei einem Treffen in Barcelona ihre Unterstützung für das geplante Unabhängigkeitsreferendum der Region zum Ausdruck gebracht. Sie trotzten der spanischen Zentralregierung, die versucht, das Referendum am 1. Oktober zu verhindern.

16.09.2017
Anzeige