Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Tod von Guido Westerwelle löst parteiübergreifend Bestürzung aus
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Tod von Guido Westerwelle löst parteiübergreifend Bestürzung aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:20 18.03.2016
Berlin

Der Tod des früheren Außenministers Guido Westerwelle hat parteiübergreifend Bestürzung ausgelöst. Bundeskanzlerin Angela Merkel nannte Westerwelle einen „Freund“ und sagte, ihr würden die Worte fehlen, um wirklich auszudrücken, was sie in diesen Stunden bewege. Außenminister Frank-Walter Steinmeier meinte, Westerwelle werde als ein leidenschaftlicher Demokrat und Europäer in Erinnerung bleiben. Linke-Chef Bernd Riexinger nannte ihn einen „mutigen Kämpfer für Toleranz“ und „stets sachlichen politischer Gegner“.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der EU-Gipfel hat den Flüchtlingspakt mit der Türkei gebilligt. Die EU-Staats- und Regierungschefs stellten sich im Grundsatz hinter den Kompromiss, den Gipfelchef ...

18.03.2016

Größere Schockfotos auf Zigarettenschachteln sollen Raucher noch mehr abschrecken. Nach dem Bundestag billigte auch der Bundesrat das Gesetz zur Umsetzung der EU-Tabakrichtlinie in Deutschland.

18.03.2016

Vor der Silvesternacht in Köln hat die Polizei nach Darstellung ihres damaligen Einsatzleiters keinerlei Hinweise auf mögliche Exzesse gehabt.

19.03.2016