Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Trump: Umstrittenes Interview war „Fake News“
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Trump: Umstrittenes Interview war „Fake News“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 13.07.2018
Chequers

US-Präsident Trump hat ein Interview der britischen Boulevardzeitung „The Sun“ mit ihm über den Brexit als „Fake News“ bezeichnet. Das sagte Trump bei einer Pressekonferenz mit Premierministerin May auf deren Landsitz Chequers. Auszüge des Interviews, das in der Nacht veröffentlicht worden war, hatte für einen Eklat gesorgt. Trump hatte May darin heftig für ihren Kurs in den Brexit-Verhandlungen kritisiert. Er drohte in dem Interview auch mit dem Scheitern eines Handelsabkommens zwischen beiden Ländern.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Investiert Deutschland genug Geld in seine Verteidigung? Spätestens seit dem Nato-Gipfel wird über diese Frage wieder lebhaft diskutiert. Und in der großen Koalition bahnt sich neuer Streit an.

13.07.2018

US-Präsident Donald Trump ist für vier Tage zu Besuch in Großbritannien. Nach anfänglicher Kritik ist bei seinem Treffen mit der britischen Premierministerin Theresa May von Feindseligkeit keine Spur mehr. Vielmehr betonen beide die enge Bindung der Länder. Auch beim Tee mit der Queen geht es harmonisch zu.

13.07.2018

Das nordrhein-westfälische Flüchtlingsministerium hatte nach eigenen Angaben keine Kenntnis vom Abschiebeverbot für den Ex-Leibwächter von Al-Kaida-Anführer Osama bin Laden.

13.07.2018