Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Trump distanziert sich von rechten Bewegungen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Trump distanziert sich von rechten Bewegungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:12 23.11.2016
Anzeige
New York

Der designierte US-Präsident Donald Trump hat bestritten, rechte Gruppierungen in den USA zu unterstützen. Er wolle mit ihnen nichts zu tun haben, sagte Trump in einem Interview der „New York Times“. Es war das erste Mal, dass er das Thema nach seinem Wahlsieg offen angesprochen hat. Trump verteidigte auch seinen künftigen Strategiechef im Weißen Haus, Stephen Bannon, gegen Kritik, dieser sei ein Rassist. Die Ernennung des radikalen Provokateurs war von vielen Seiten kritisiert worden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der von der Linkspartei für die Wahl zum Bundespräsidenten nominierte Armutsforscher Christoph Butterwegge kann nicht auf Unterstützung durch die Grünen hoffen.

23.11.2016

Der Suchdienst des Deutschen Roten Kreuzes verzeichnet eine deutliche Zunahme von Anfragen von Flüchtlingen.

23.11.2016

SPD-Chef Sigmar Gabriel und seine Frau Anke bekommen eine zweite gemeinsame Tochter. „Wir sind sehr glücklich, dass wir im Frühjahr noch ein Kind bekommen“, sagte Gabriel dem Magazin „Stern“.

23.11.2016
Anzeige