Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Trump fordert frühzeitigen Stopp von Migranten-Karawanen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Trump fordert frühzeitigen Stopp von Migranten-Karawanen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 25.11.2018
Donald Trump hat mal wieder getwittert. Quelle: dpa
Washington

US-Präsident Donald Trump hat Mexiko und die Staaten Zentralamerikas aufgefordert, Migranten gar nicht erst bis zur Grenze seines Landes zu lassen. „Es wäre sehr klug, wenn Mexiko die Karawanen stoppen würde, lange bevor sie an unsere Südgrenze gelangen, oder wenn die Ursprungsländer gar nicht erst zulassen, dass sie sich formieren“, schrieb Trump am Sonntag auf Twitter. In Klammern fügte er hinzu: „auf diese Weise bekommen sie gewisse Leute aus ihrem Land und laden sie in den USA ab. Nicht mehr“.

Beweise für diese Behauptung legte Trump nicht vor, er beschuldigte aber die Demokraten, dieses Problem geschaffen zu haben.

Der US-Präsident verbrachte das lange Wochenende über Thanksgiving auf seinem Anwesen in Florida und spielte dort mehrere Runden Golf. Nach seiner Rückkehr nach Washington am Sonntagabend reist er am Montag gleich weiter nach Mississippi, um bei zwei Kundgebungen für die republikanische Senatorin Cindy Hyde-Smith zu werben. Sie tritt am Dienstag in einer Stichwahl gegen den ehemaligen Abgeordneten Mike Espy an. In der ersten Runde bei den Midterms am 6. November waren beide auf rund 41 Prozent der Stimmen gekommen.

Von RND/AP