Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Trump holt Insider und Provokateur ins Weiße Haus
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Trump holt Insider und Provokateur ins Weiße Haus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:22 14.11.2016
Anzeige
Washington

Trotz seiner Wahlkampf-Kritik am „Washingtoner Sumpf“ setzt der künftige US-Präsident Donald Trump bei seiner ersten wichtigen Personalentscheidung auf einen Insider. Den einflussreichen Posten des Stabschefs vergibt er an den Parteivorsitzenden Reince Priebus. Zugleich berief Trump den radikalen Provokateur Steve Bannon zu seinem Chefstrategen. Damit versucht er offensichtlich, eine Brücke zum Partei-Establishment sowie dem Kongress zu schlagen - und es zugleich seiner erzkonservativen Basis recht zu machen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bundeskanzlerin Angela Merkel lädt heute zu einem weiteren Integrationsgipfel. Bei dem Treffen im Kanzleramt geht es um Schritte zur besseren Teilhabe von Zugewanderten ...

14.11.2016

Trotz Wirtschaftswachstums ist der weltweite Ausstoß an Kohlendioxid aus fossilen Brennstoffen das dritte Jahr in Folge kaum gestiegen.

14.11.2016

US-Wahlsieger Donald Trump will als Präsident nicht das übliche Salär für dieses Amt in Anspruch nehmen.

14.11.2016
Anzeige