Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Trump sieht Russland-Affäre für sich als abgeschlossen an
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Trump sieht Russland-Affäre für sich als abgeschlossen an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:43 09.06.2017
Anzeige
Washington

US-Präsident Donald Trump sieht die Russland- Affäre um eine Beeinflussung der Wahl 2016 für sich als abgeschlossen an. Nach der Senats-Aussage des früheren FBI-Chefs James Comey sehe er sich vollständig entlastet, bejahte er im Rosengarten des Weißen Hauses. Man wolle nun zur Tagespolitik zurückkehren. Auf die Frage, ob es von den Unterredungen mit Comey Aufzeichnungen gebe, sagte Trump, dazu wolle er sich „in naher Zukunft“ äußern. Trump gab eine gemeinsame Pressekonferenz mit dem rumänischen Staatspräsidenten Klaus Iohannis.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Donald Trump und wie er die Welt sieht. Der US-Präsident hat auf seiner ersten Pressekonferenz nach der Comey-Anhörung am 8. Juni die Russland-Affäre für beendet erklärt. Er sei nunmehr vollständig entlastet und wolle sich jetzt wieder dem Tagesgeschäft zuwenden.

09.06.2017

US-Präsident Donald Trump hat sich erstmals in deutlichen Worten zur Beistandspflicht der Nato bekannt.

09.06.2017

US-Präsident Donald Trump hat sich erstmals in deutlichen Worten zur Beistandspflicht der Nato bekannt. Er bekenne sich zum Artikel 5, sagte Trump.

09.06.2017
Anzeige