Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Trump verschiebt „Fake News Awards“
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Trump verschiebt „Fake News Awards“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:12 07.01.2018
Washington

US-Präsident Donald Trump hat seine ursprünglich für Montag avisierte Bekanntgabe der Preise für die „unehrlichsten und korruptesten Medien des Jahres“ verschoben. Die Preisträger der „Fake News Awards“ sollen nun erst am 17. Januar vorgestellt werden. Das teilte er via Twitter mit. Das Interesse an diesen Preisen und ihre Bedeutung seien bei weitem größer, als irgendjemand hätte erwarten können. Trump hat sich mit fast allen Medien außer sehr konservativen wie Fox News massiv angelegt und bezeichnet sie als Fake News Media - zu deutsch: Lügenmedien.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tag 1 der offiziellen Sondierungen zwischen den Spitzen von CDU, CSU und SPD ist vorbei: Im Anschluss haben die potentiellen Koalitionspartner die Notwendigkeit ...

07.01.2018

Die Hürden für eine neue große Koalition sind groß. Der Erfolgs- und Reformdruck bei den Sondierungen aber ist vielleicht noch größer. Die Spitzen von Union und SPD verbreiten Zuversicht.

07.01.2018

Der erste Tag der Sondierungsgespräche für eine Regierungsbildung geht zu Ende – die Spitzen von Union und SPD starten optimistisch in die Verhandlungen.

07.01.2018