Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Trump weist Russland-Vorwürfe entschieden zurück
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Trump weist Russland-Vorwürfe entschieden zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 11.01.2017
Anzeige
New York

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat jüngste Vorwürfe in Zusammenhang mit seinen Verbindungen nach Russland scharf zurückgewiesen. Die Medienberichte darüber seien „Unsinn“, sagte Trump bei einer Pressekonferenz in New York. „Ich habe großen Respekt vor der Pressefreiheit“, sagte Trump. Er dankte denjenigen Medien, die mit den Informationen vorsichtig umgegegangen seien. Zuvor hatte er US-Medien in ihrer Gesamtheit als „unehrlich“ bezeichnet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der künftige US-Präsident Donald Trump sieht Russland hinter den Hackingangriffen während des Präsidentschaftswahlkampfes. „Es war Russland“, sagte Trump auf eine entsprechende Frage eines Reporters.

11.01.2017

Es war seine erste Pressekonferenz seit Juli 2016. 60 Minuten stellte sich Donald Trump den Fragen der Journalisten. Er beleidigte Reporter als „Haufen Müll“ und machte Russland für die Hackerangriffe im US-Wahlkampf verantwortlich.

11.01.2017

Der designierte US-Präsident Donald Trump hat in einer Reihe wütender Tweets Berichte entschieden zurückgewiesen, nach denen Russland belastendes Material über ihn gesammelt haben soll.

11.01.2017
Anzeige