Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Trump wiederholt Vorwurf des Wahlbetrugs
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Trump wiederholt Vorwurf des Wahlbetrugs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:52 25.01.2017
Washington

US-Präsident Donald Trump spricht weiterhin von Wahlbetrug bei der Präsidentschaftswahl. Ohne einen Beweis oder eine Quelle anzuführen, sagte er bei einem Treffen mit Führern des Kongresses US-Medien zufolge, es habe Wahlbetrug von drei bis fünf Millionen Menschen gegeben. Übereinstimmende Untersuchungen zeigen aber, dass es keinen Wahlbetrug gab. Der Republikaner Trump hatte die Wahl für sich entschieden, weil er eine Mehrheit der Wahlleute gewann. In absoluten Stimmen lag Hillary Clinton von den Demokraten aber um 2,8 Millionen vor ihm.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ungeachtet von Protesten aus Nachbarländern will das Bundeskabinett heute ein geändertes Modell der Pkw-Maut auf den Weg bringen.

25.01.2017

Sigmar Gabriel will Außenminister werden - und nicht Kanzler. Überraschend hat der SPD-Chef Martin Schulz als Kanzlerkandidaten für seine Partei vorgeschlagen.

25.01.2017

Der verstorbene Ex-Bundespräsident Roman Herzog ist in Berlin mit einem Staatsakt gewürdigt worden. Herzog sei ein „Geschenk für unser Land“ gewesen, sagte Bundespräsident Joachim Gauck.

24.01.2017