Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 16 ° Sprühregen

Navigation:
Trumps Anwalt: Keine Ermittlungen wegen Justizbehinderung

Russland-Affäre Trumps Anwalt: Keine Ermittlungen wegen Justizbehinderung

Ein Rechtsanwalt von Donald Trump hat am Sonntag betont, dass keine Ermittlungen gegen den US-Präsidenten wegen möglicher Rechtsbehinderung liefen.

Trump hatte am Freitag getwittert: „Gegen mich laufen Ermittlungen, weil ich den FBI-Direktor gefeuert habe (...). Hexenjagd.“

Quelle: Andrew Harnik

Washington. Ein Rechtsanwalt von Donald Trump hat am Sonntag betont, dass keine Ermittlungen gegen den US-Präsidenten wegen möglicher Rechtsbehinderung liefen.

Er widersprach mit seiner Äußerung in einer Reihe von Fernsehtalkshows nicht nur mehreren Zeitungsberichten, sondern auch der Interpretation eines Tweets, in dem Trump am Freitag selber von Untersuchungen gegen ihn gesprochen hatte. „Lassen Sie mich das klar sagen: Es gibt keine und hat keine Ermittlungen gegen den Präsidenten gegeben“, sagte Jay Sekulow unter anderem dem Sender NBC.

Das Justizministerium hatte vor kurzem Ex-FBI-Chef Robert Mueller mit der Leitung von bundespolizeilichen Untersuchungen in der Russland-Affäre betraut. Dabei geht es um Vorwürfe einer gezielten russischen Wahlbeeinflussung und die Frage von Kontakten zwischen Trumps Lager und Moskau während des Wahlkampfes. Die Untersuchung war ursprünglich vom seinerzeitigen FBI-Chef James Comey geleitet worden, den Trump aber Anfang Mai entlassen hatte. Zuvor soll der Präsident vergeblich versucht haben, Comey von Ermittlungen gegen seinen früheren Sicherheitsberater Michael Flynn abzubringen.

Die „Washington Post“ und danach auch andere Medien hatten in der vergangenen Woche berichtet, Mueller untersuche nun, ob sich Trump einer Behinderung der Justiz schuldig gemacht habe. Trump selber twitterte am Freitag:„Gegen mich laufen Ermittlungen, weil ich den FBI-Direktor gefeuert habe (...). Hexenjagd.“ Anwalt Sekulow sagte am Sonntag, Trump habe sich damit rein auf die Medienberichte bezogen. Twitter ermögliche nur eine bestimmte Buchstabenzahl, und das führe manchmal zu Verkürzungen in der Aussage.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik im Rest der Welt
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juni 2017.

Sollte das Fotografieren in Schwimmbädern generell untersagt werden?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

25. April 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Welches Glück müssen wir jahrzehntelang gehabt haben, dass wir in Frieden und relativ sicher in Deutschland leben konnten – mit all den Türken, die das Land bevölkern.

mehr