Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Trumps Ex-Wahlkampfmanager Manafort stellt sich dem FBI
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Trumps Ex-Wahlkampfmanager Manafort stellt sich dem FBI
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 30.10.2017
Anzeige
Washington

Donald Trumps früherer Wahlkampfmanager Paul Manafort wird in den Ermittlungen um die Russland-Affäre angeklagt. Er stellte sich in Washington dem FBI. Vermutungen gehen dahin, dass er sich im Zusammenhang mit früheren Ukraine-Geschäften, Steuervergehen und möglicherweise Geldwäsche verantworten soll und nicht in direktem Zusammenhang mit dem Kern der Untersuchungen von Sonderermittler Robert Mueller. Dabei geht es um den Vorwurf russischer Einflussnahme auf die Präsidentenwahl und darum, ob das Wahlkampflager Donald Trumps dabei mit Moskau zusammengearbeitet hat.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Donald Trumps früherer Wahlkampfmanager Paul Manafort wird nach CNN-Informationen in den Ermittlungen um die Russland-Affäre angeklagt. Gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Rick Gates hat er sich dem FBI gestellt.

30.10.2017

Auch nach der Zuspitzung der Krise zeigt die EU Spaniern und Katalanen die kalte Schulter. Vielen Bürgern anderer Länder bleibt unverständlich, warum sich Brüssel nicht wenigstens als Vermittler stärker engagiert. Sollte die Gemeinschaft nicht die Regionen stärken? Wichtige Fragen, auf die es nicht immer leichte Antworten gibt.

30.10.2017

Das Rätselraten um den Aufenthaltsort von Carles Puigdemont hat ein Ende. Der entmachtete Ex-Regionalpräsident Kataloniens ist nach Angaben eines Anwalts in Belgien. Die Staatsanwaltschaft in Madrid hatte Puigdemont und seine Minister wegen Rebellion angeklagt. Bei einer Verurteilung drohen den Separatisten bis zu 30 Jahre Haft.

30.10.2017
Anzeige