Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Trumps Schwiegersohn wird Berater im Weißen Haus
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Trumps Schwiegersohn wird Berater im Weißen Haus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 10.01.2017
Anzeige
Washington

Donald Trump macht seinen Schwiegersohn Jared Kushner zu einem seiner einflussreichsten Berater als Präsident. Der 36-jährige Ehemann von Trumps Tochter Ivanka soll als Senior Adviser ins Weiße Haus kommen, wie der Stab des designierten Präsidenten bestätigte. Kushner war bereits während des Wahlkampfes eine feste Größe in Trumps Beraterteam. Er hatte sich vor allem um die digitale Strategie des Wahlkampfes gekümmert. Kushner gilt als einflussreicher Ratgeber Trumps in der Nahostpolitik.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

SPD-Chef Sigmar Gabriel will nach Informationen der „Bild“ bei der Bundestagswahl im kommenden Herbst als Kanzlerkandidat seiner Partei antreten.

10.01.2017

Sigmar Gabriel hat in seiner Partei die Zügel in die Hand genommen. Einen Mitgliederentscheid über die K-Frage findet der SPD-Chef unnötig, in der Terrordebatte will er sich nicht in die Defensive treiben lassen. Sorge mache ihm die Aussicht auf eine Schlammschlacht wie in den USA, sagt Gabriel im RND-Interview.

10.01.2017

Drei Monate nach der Wahl von Donald Trump zum 45. US-Präsidenten schien es so, als hätten sich die Amerikaner mit ihrem Schicksal abgefunden. Nicht so die Schauspielerin Meryl Streep, die bei der Golden-Globe-Gala an ihre Mitmenschen appellierte, sie wach rüttelte – und damit einmal mehr die politische Kraft Hollywoods unter Beweis stellte. Ein Kommentar von Imre Grimm.

10.01.2017
Anzeige