Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Türkei „Hand in Hand mit Deutschland“ - Merkel bleibt auf Kurs
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Türkei „Hand in Hand mit Deutschland“ - Merkel bleibt auf Kurs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 22.01.2016
Anzeige
Berlin

Trotz des ungebremsten Flüchtlingsandrangs und massiver Koalitionskonflikte setzt Kanzlerin Angela Merkel weiter auf ihren „gesamteuropäischen Ansatz“ - und auf die Hilfe der Türkei. Nach den ersten deutsch-türkischen Regierungskonsultationen in Berlin bescheinigte Ministerpräsident Ahmet Davutoglu Merkel große Menschlichkeit und versicherte ihr die Solidarität seines Landes in der Flüchtlingskrise. Bereits vor den Gesprächen hatte er aber klargemacht, dass Ankara von der EU mehr Geld erwarte als die bislang versprochenen drei Milliarden Euro.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Offiziell üben Deutschland und die Türkei den Schulterschluss in der Flüchtlingskrise. Ministerpräsident Davutoglu macht der Kanzlerin Komplimente, fordert aber zugleich mehr EU-Geld. Und er hat wegen der strategischen Lage seines Landes auch gute Karten.

23.01.2016

Kanzlerin Angela Merkel will ihren Kurs zur Bewältigung der Flüchtlingskrise trotz aller Kritik fortsetzen.

22.01.2016

Die Mainzer Regierungschefin Malu Dreyer lässt sich nicht beirren: Sie will vor der Wahl keine TV-Debatte mit der AfD. Da kann auch der grüne Regierungspartner nicht helfen. Und der SWR ist machtlos.

23.01.2016
Anzeige