Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Türkei: Kritik an Verlängerung von Ausnahmezustand
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Türkei: Kritik an Verlängerung von Ausnahmezustand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:32 18.04.2017
Anzeige
Istanbul

Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch hat die Entscheidung der türkischen Regierung zur Verlängerung des Ausnahmezustands kritisiert. Dies „würde die Menschenrechte und die Rechtsstaatlichkeit weiter gefährden, die unter dem Ausnahmezustand in der Türkei bereits schwer beschädigt wurden“, teilte die Organisation mit. Human Rights Watch warnte zugleich eindringlich vor der Wiedereinführung der Todesstrafe, die Erdogans Regierung ins Spiel gebracht hat. Unter Vorsitz Erdogans hatte das Kabinett beschlossen, den Ausnahmezustand bis zum 19. Juli zu verlängern.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die entscheidende Woche im französischen Präsidentenwahlkampf beginnt. Die Umfragen lassen ein knappes Rennen erwarten. Die Favoriten Emmanuel Macron und Marine Le Pen liefern sich ein Fernduell in der Hauptstadt.

18.04.2017

Nordkorea warnt vor einem Atomkrieg gewarnt und droht mit weiteren, möglicherweise wöchentlichen, Raketentests. US-Vizepräsident Pence hatte zuvor in Südkorea gedroht, die Zeit der „strategischen Geduld“sei vorbei. China soll nun seinen Verbündeten in Pjöngjang zügeln.

18.04.2017

Wahlbeobachter sehen das Ergebnis des Verfassungsreferendums in der Türkei weiterhin äußerst kritisch.

18.04.2017
Anzeige