Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt UN: Mehr als 37 000 afghanische Familien vor Gefechten geflohen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt UN: Mehr als 37 000 afghanische Familien vor Gefechten geflohen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:42 17.05.2016
Anzeige
Kabul

Mehr als 37 000 afghanische Familien sind in den ersten vier Monaten des Jahres vor Gefechten aus ihren Heimatgemeinden geflohen. Das geht aus einem „Bulletin zu Bevölkerungsbewegungen“ der Vereinten Nationen in Afghanistan hervor. Bis zum 30. April habe die UN 37 294 Familien gezählt, die neu zu Binnenflüchtlingen geworden seien. Bei einer durchschnittlichen Familiengröße von sieben Personen wären das fast 260 000 Menschen. Seit Ende 2014 das Kampfmandat der Nato endete, ist die Gewalt im Land rasant angestiegen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das sozialistische Kuba setzt auch nach der US-Präsidentenwahl im November auf eine weitere Annäherung mit dem früheren ideologischen Feind.

17.05.2016

Der Konflikt in Venezuela spitzt sich zu. Ein Dekret zur Verhängung des Ausnahmezustands und des ökonomischen Notstands gibt Präsident Nicolás Maduro und dem Militär Sondervollmachten.

17.05.2016

Angesichts von Differenzen in der Koalition beim geplanten Integrationsgesetz pocht Sozialministerin Andrea Nahles auf niedrige Hürden für Flüchtlinge.

17.05.2016
Anzeige