Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt UN bitten um Spenden für Rohingya-Flüchtlinge aus Myanmar
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt UN bitten um Spenden für Rohingya-Flüchtlinge aus Myanmar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:32 23.10.2017
Kinder der Volksgruppe der Rohingya warten in einem Flüchtlingslager in Thaingkhali (Bangladesch) auf Essensrationen. Rund 340 000 minderjährige Rohingya leben laut Unicef nach ihrer Flucht aus Myanmar unter verheerenden Bedingungen im Nachbarland. Quelle: Dar Yasin
Anzeige
Genf

Nach der Massenflucht der verfolgten muslimischen Rohingya aus Myanmar benötigen die Vereinten Nationen dringend Geld für rasche Hilfe. Auf einer Geberkonferenz in Genf bitten sie die Weltgemeinschaft heute um großzügige Zusagen.

Die Vereinten Nationen brauchen rund 370 Millionen Euro, um die fast 600 000 Rohingya in den Flüchtlingslagern im benachbarten Bangladesch für sechs Monate mit dem Nötigsten zu versorgen. Bis Ende der Woche war erst etwa ein Drittel des Geldes zusammengekommen.

Deutschland will dem Vernehmen nach keine neuen Mittel zusagen. Seit Beginn der Krise Ende August stellte die Bundesregierung über das Rote Kreuz fünf Millionen Euro für die Versorgung der Rohingya zur Verfügung. Die muslimische Minderheit wird in ihrer Heimat, dem buddhistischen Myanmar, seit Jahrzehnten verfolgt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einmal arm, immer arm? Die Bertelsmann-Stiftung veröffentlicht zu dieser Frage heute eine Studie.

23.10.2017

Die Christdemokraten fürchten laut einem Medienbericht, dass sich eine Jamaika-Koalition aus Union, FDP und Grünen als Gefahr für den ausgeglichenen Bundeshaushalt erweisen könnte.

23.10.2017

Verdi-Chef Frank Bsirske ruft zu einer intensiven Auseinandersetzung mit der AfD auf.

23.10.2017
Anzeige