Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt US-Amerikaner sehen Präsidentschaftskandidaten skeptisch
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt US-Amerikaner sehen Präsidentschaftskandidaten skeptisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:36 22.01.2016
„Wäre dies ein guter oder großartiger Präsident?“ - Mehr als die Hälfte der US-Amerikaner ist in Sachen Donald Trump anderer Meinung. Quelle: Erik S. Lesser
Anzeige
Washington

Ein Jahr vor dem Amtsantritt eines neuen US-Präsidenten beurteilen die Amerikaner das Feld aller Kandidaten sehr skeptisch. In einer Umfrage des Pew-Instituts erhielt kein einziger Kandidat eine Mehrheit auf die Frage: „Wäre dies ein guter oder großartiger Präsident?“

In Bezug auf Donald Trump sagten nur 31 Prozent der Befragten, das könne zutreffen. Mehr als die Hälfte sagte, Trump wäre ein schlechter oder furchtbarer Präsident.

Schlechte Werte erhält auch Hillary Clinton: Gut oder großartig als Präsidentin fänden sie nur 35 Prozent der Befragten. 44 Prozent sehen das genau andersherum, nur jeder Fünfte sagt, sie werde „vermutlich durchschnittlich“.

Bei anderen Bewerbern wie Bernie Sanders (Demokraten), Ted Cruz, Marco Rubio oder Jeb Bush (alle Republikaner) halten sich die Einschätzungen etwa die Waage. Jeweils ungefähr ein Drittel hebt oder senkt den Daumen bei der Vorstellung, den betreffenden Bewerber im Weißen Haus zu sehen.

Die Vorwahlen beginnen am 1. Februar mit dem Bundesstaat Iowa. Barack Obamas Nachfolger oder Nachfolgerin wird am 8. November gewählt. Amtsantritt ist am 20. Januar 2017.


Der ausführliche Bericht bei Pew

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gut sieben Wochen vor der Landtagswahl in Baden-Württemberg müssen CDU und SPD in einer neuen Umfrage mit deutlichen Stimmenverlusten rechnen.

21.01.2016

Unter Wasser kann es richtig ungemütlich werden. Speziell Meeressäugern droht an manchen Stellen angesichts des Lärms ein Hörschaden. Ein Problem ist die Suche nach schwarzem Gold.

21.01.2016

Der Europapolitiker Elmar Brok hat zu mehr Geduld bei der Lösung der Flüchtlingskrise aufgerufen.

21.01.2016
Anzeige