Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt US-Präsidentschaftsbewerber Trump: Amerika kommt zuerst
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt US-Präsidentschaftsbewerber Trump: Amerika kommt zuerst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:42 27.04.2016
Anzeige
Washington

Der republikanische Präsidentschaftsbewerber Donald Trump würde die US-Außenpolitik als Staatsoberhaupt ausschließlich an amerikanischen Interessen ausrichten. Dass Amerika zuerst kommt, werde das große und maßgebliche Leitmotiv seiner Amtszeit sein, sagte Trump in einer Rede in Washington. Seine Außenpolitik werde die Interessen des amerikanischen Volkes und die Sicherheit der USA über alles stellen. Trump liegt im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der Republikaner vorne.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Österreich setzt in der Flüchtlingskrise ganz auf Abschreckung. So kann die Regierung künftig einen „Notstand“ ausrufen, um die Zahl der Asylbewerber drastisch zu verringern.

27.04.2016

Die Obergrenze von 37 500 Asylbewerbern hat Folgen: Österreich verschärft sein Asylgesetz und am Brenner drohen Grenzkontrollen. Der verkehrsreiche Alpenpass würde zum Nadelöhr.

28.04.2016

Österreich setzt in der Flüchtlingskrise ganz auf Abschreckung. So kann die Regierung künftig einen „Notstand“ ausrufen, um die Zahl der Asylbewerber drastisch zu verringern.

27.04.2016
Anzeige