Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Umweltverbände fordern Kohle-Ausstieg - Rote Linie für RWE
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Umweltverbände fordern Kohle-Ausstieg - Rote Linie für RWE
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 26.08.2017
Anzeige
Kerpen

Umweltverbände, Grüne und rund 3000 Bürger haben in Nordrhein-Westfalen mit einer Menschenkette ihre Forderung nach einem Kohleausstieg in Deutschland untermauert. Am rheinischen Tagebau Hambach formierten sich die in Rot gekleideten Teilnehmer zu einer zwei Kilometer langen Linie, um dem Energiekonzern RWE „Bis hierhin und nicht weiter“ zu signalisieren. Die Menschenkette war eine von vielen Protesten unterschiedlichster Gruppen. Diese sollen bis Dienstag dauern. In der Nacht hatten Unbekannte einen Mannschaftswagen der Polizei mit Schleudern und Feuerwerkskörpern beschossen. Es wurde niemand verletzt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In London versucht ein Mann in der Nähe des Buckingham-Palasts ein Schwert zu zücken, in Brüssel attackiert ein anderer patrouillierende Soldaten mit einem Messer. Beide Täter rufen „Allahu akbar“.

26.08.2017

Bürger gegen Kohle: 3000 Bürger stellen sich in Nordrhein-Westfalen symbolisch mit einer Menschenkette den Braunkohlebaggern von RWE in den Weg. Mit großen Umweltverbänden fordern sie den Kohleausstieg. An anderer Stelle beschäftigten neue Blockaden die Polizei.

26.08.2017

Die Terrorgruppe Boko Haram hat im Norden Nigerias bei Angriffen auf zwei Dörfer mindestens 27 Menschen getötet. Das teilten Mitglieder der Selbstverteidigungskräfte in Nganzai und Guzamala mit. Die Angriffe seien bereits am Mittwoch erfolgt.

26.08.2017
Anzeige