Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Ungarischer EU-Kommissar fordert mehr Verständnis
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Ungarischer EU-Kommissar fordert mehr Verständnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:56 26.06.2018
.EU-Bildungskommissar Tibor Navracsics: „Westeuropäer sollten mehr Verständnis aufbringen.“ Quelle: EPA
Berlin

Der ungarische EU-Bildungskommissar Tibor Navracsics fordert mehr Verständnis für die restriktive Haltung seines Landes und anderer osteuropäischer Staaten in der Asylpolitik. „Es ist nicht bloß ein politischer Streit, es ist ein kultureller Konflikt“, sagte Navracsics dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.

„In Zentral- und Südosteuropa rührt die Frage der Einwanderung von Menschen muslimischen Glaubens an nationale Traumata. In Teilen des Westbalkans herrschte das Osmanische Reich jahrhundertelang – von dieser dunklen Zeit der Fremdherrschaft handeln noch heute viele Märchen und Kinderlieder“, erläuterte Navracsics und forderte: „Westeuropäer sollten mehr Verständnis aufbringen.“

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jens Spahn will mit einem neuem Pflege-Gesetz mehr Personal in den Krankenhäusern finanzieren. Damit sollen auch die Arbeitsbedingungen in der Pflege sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessert werden.

26.06.2018

Viele Flüchtlinge kommen derzeit nicht an die österreichisch-slowenisch Grenze. Doch Österreichs Innenminister Kickl will ein Signal in die Welt senden. Dazu lässt er rund 700 Einsatzkräfte aufmarschieren. Und was macht Deutschland?

26.06.2018

Prinz William hat als erstes Mitglied der britischen Königsfamilie im Rahmen einer offiziellen Reise Israel besucht.

26.06.2018