Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Union gegen SPD-Forderung nach „Spurwechsel“ bei Zuwanderung
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Union gegen SPD-Forderung nach „Spurwechsel“ bei Zuwanderung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:02 29.09.2018
Berlin

In der Kontroverse über einen „Spurwechsel“ abgelehnter Asylbewerber aus dem Asyl- in das Einwanderungsrecht fordert die Union die SPD zum Einlenken auf. „Die Möglichkeit zum Spurwechsel widerspricht einer geregelten Einwanderungspolitik. Da liegen SPD und Union noch auseinander“, sagte CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Das Fachkräftezuwanderungsgesetz dürfe keine falschen Signale in die Welt aussenden nach dem Motto: „Wer über den Asylweg scheitert, kann einfach auf den Fachkräfte-Weg wechseln.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Soll Angela Merkel die CDU-Führung abgeben, um die Krise der Partei zu lösen? Nein, sagt ihre Generalsekretärin – nur wenn beide Ämter in einer Hand lägen, sei die CDU stark. Die nächste Krise steht schon bevor: Am Montag verhandelt die Koalition über ein Zuwanderungsgesetz.

29.09.2018

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan setzt heute seinen Staatsbesuch in Deutschland fort. Am letzten Tag der Reise steht zunächst ein Frühstück mit Kanzlerin Angela Merkel auf dem Programm.

29.09.2018

Gesundheitsminister Jens Spahn will per Gesetz für eine bessere Bezahlung der Mitarbeiter ambulanter Krankenpflegedienste sorgen.

29.09.2018