Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Unterschiedliche Meinungen nach Sitzung zum Fall „Al-Bakr“
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Unterschiedliche Meinungen nach Sitzung zum Fall „Al-Bakr“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:12 18.10.2016
Anzeige
Dresden

Knapp eine Woche nach dem Tod des Terrorverdächtigen Dschaber al-Bakr hat in Sachsen die parlamentarische Aufarbeitung begonnen. Innen- und Rechtsausschuss des Landtags befragten in Dresden in einer Sondersitzung Vertreter von Regierung und Behörden zu Hintergründen der Fahndung nach dem 22-jährigen Syrer und dessen späterem Suizid in der Justizvollzugsanstalt Leipzig. Während Abgeordnete der Regierungsfraktionen CDU und SPD die Behörden von teils heftiger Kritik entlastet sehen, bleiben Oppositionsvertreter skeptisch. Bis Jahresende soll Bericht des Gremiums vorliegen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Fall „Al-Bakr“ hat der sächsischen Regierung viel Kritik eingebracht. Während die Staatsregierung das Geschehen durch unabhängige Experten prüfen lässt, stellt der Landtag Fragen an die Verantwortlichen. Das Fazit fällt unterschiedlich aus.

19.10.2016

Auf der letzten Etappe der US-Präsidentschaftswahl wird der Ton immer schärfer – auch beim sonst so zurückhaltenden Barack Obama. Trump solle nicht jammern, bevor das Spiel überhaupt zu Ende ist, wetterte der noch amtierende Präsident.

18.10.2016

Knapp ein Jahr vor der Bundestagswahl haben die Unionsparteien vor einem rot-rot-grünen Regierungsbündnis gewarnt. CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer sprach von einer „Linksfront“.

18.10.2016
Anzeige