Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Verbraucherschützer: EU-Roaming-Entwurf geht nicht weit genug
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Verbraucherschützer: EU-Roaming-Entwurf geht nicht weit genug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 06.09.2016
Anzeige
Brüssel

Der europäische Verbraucherschutzverband Beuc hat die Brüsseler Pläne kritisiert, die Roaming-Gebühren im EU-Ausland für mindestens 90 Tage pro Jahr statt unbegrenzt wegfallen zu lassen. Das bedeute, dass das versprochene Ende des Roamings für die meisten europäischen Verbraucher keine Realität wird, sagte Beuc-Experte Guillermo Beltrà in Brüssel. Nach einem Entwurf der EU-Kommission sollen Handynutzer im EU-Ausland ab Juni 2017 unter anderem 90 Tage pro Jahr ohne Zusatzkosten telefonieren und im Internet surfen können - danach sollen Telekom-Anbieter Aufschläge berechnen können.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lettland scheint für Flüchtlinge wenig attraktiv zu sein. Kaum als Schutzsuchende anerkannt packen sie ihre Sachen und ziehen nach Deutschland weiter. Die Regierung in Riga räumt Integrationsprobleme ein.

06.09.2016

Patienten mit schweren oder lebensbedrohlichen Erkrankungen drohen laut den Krankenkassen wegen verstopfter Notaufnahmen oft zu spät behandelt zu werden.

06.09.2016

Arbeitnehmer können sich schon vom kommenden Jahr an auf geringfügige Steuerentlastungen einstellen.

06.09.2016
Anzeige