Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Verlorenes Gepäck: Entschädigung pro Person, nicht pro Koffer
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Verlorenes Gepäck: Entschädigung pro Person, nicht pro Koffer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 22.11.2012
Anzeige
Luxemburg

Flugunternehmen müssen Entschädigung für verlorenes Gepäck zahlen - aber nicht nur pro Koffer, sondern pro Person. Das hat das oberste EU-Gericht in Luxemburg entschieden. Wenn sich Reisende einen Koffer teilen, habe jeder einzelne Anspruch auf Entschädigung. Er müsse aber zeigen, dass sich eigene Gegenstände in fremden Koffern befanden. Das könne bei einer Familie, beim gemeinsamen Ticketkauf oder Einchecken der Fall sein. Im konkreten Fall hatte eine Familie die Fluggesellschaft Iberia verklagt, weil auf einem Flug von Barcelona nach Paris ihr Gepäck verloren ging.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Luxemburgs Regierungschef Jean-Claude Juncker erwartet „sehr schwierige Verhandlungen“ beim Sondergipfel über die EU-Finanzplanung für die Jahre 2014 bis 2020.

22.11.2012

Im Untersuchungsausschuss des Bundestages zur rechtsextremen Terrorzelle NSU hat der frühere nordrhein-westfälische Innenminister Fritz Behrens (SPD) Fehleinschätzungen eingeräumt.

22.11.2012

Wie lange Reisende ihre Fluggesellschaft auf Schadenersatz bei Flugausfall verklagen können, hängt von der nationalen Gesetzgebung ab. Das hat das oberste EU-Gericht in Luxemburg entschieden.

22.11.2012
Anzeige