Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Verteidigungsministerin Von der Leyen reist nach Niger
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Verteidigungsministerin Von der Leyen reist nach Niger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:52 31.07.2017
Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen im Camp Castor in Mali. Anschließend an den Besuch reist die von der Leyen weiter in den Niger. Quelle: Britta Pedersen
Anzeige

Gao (dpa) - Nach dem Besuch der deutschen Soldaten in Mali setzt Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) am Montag ihre Reise durch Westafrika fort. Am Montag stehen politische Gespräche in Niger auf dem Programm.

Der Niger ist zudem ein wichtiges Transitland für Migranten Richtung Europa. Unter anderem will von der Leyen den nigrischen Staatspräsidenten und ihren nigrischen Kollegen treffen.

Mit der französischen Verteidigungsministerin Florence Parly ist eine Besichtigung der Baustelle des künftigen Hauptquartiers der sogenannten G5-Sahelstaaten vorgesehen. Die Bundesregierung will an die nigrischen Sicherheitskräfte Fahrzeuge und Handys übergeben, um die Regierung im Kampf gegen Islamisten, Schleuser und Schmuggler zu unterstützen.

Die G5 wurde 2014 ins Leben gerufen. Dabei sind die westafrikanischen Staaten Mauretanien, Mali, Burkina Faso, Niger und der zentralafrikanische Tschad. In der bitterarmen Region sind islamistische Terrormilizen aktiv. Die Bundesregierung will die Region stabilisieren, damit die Sahelzone den Terroristen nicht mehr als sicherer Rückzugsort zur Verfügung steht. Zudem greifen die Islamisten immer wieder die UN-Friedenstruppe in Mali an, die den westafrikanischen Staat stabilisieren soll.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Deutschland gibt es immer mehr Pendler. Der Anteil der Beschäftigten, die zum Teil lange Wege zum Arbeitsplatz und zurück in Kauf nehmen, ist im vergangenen Jahr ...

31.07.2017

Nach dem tödlichen Hubschrauberabsturz in Mali sucht Verteidigungsministerin von der Leyen vor Ort das Gespräch mit der Truppe. Und weist Zweifel an der Professionalität der beiden toten Piloten zurück.

30.07.2017

Nach dem Absturz eines Kampfhubschraubers, bei dem beide deutsche Piloten ums Leben kamen, ist auch der zweite Flugschreiber des verunglückten Helikopters von Experten gefunden worden. Die Daten des Geräts werden nun in Deutschland ausgelesen.

30.07.2017
Anzeige