Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Vier tote Menschen in Flüchtlingsboot in der Ägäis entdeckt
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Vier tote Menschen in Flüchtlingsboot in der Ägäis entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:32 16.11.2016
Anzeige
Athen

Die griechische Küstenwache hat vier tote Flüchtlinge in einem Boot in der Nordägäis entdeckt. Weitere 15 Menschen wurden gerettet und in ein Krankenhaus der Hafenstadt Kavala gebracht, berichtete das Staatsradio unter Berufung auf die Behörden. Die Migranten hatten zuvor ein Notsignal gesendet. Die Besatzung eines Bootes der Küstenwache habe die Flüchtlinge vor der Insel Thasos entdeckt und die Überlebenden in Sicherheit gebracht. Gerichtsmediziner sollen nun klären, warum die Migranten im Flüchtlingsboot starben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Berliner Polizei sichert den Besuch des scheidenden amerikanischen Präsidenten Barack Obama mit mehreren tausend Polizisten.

16.11.2016

In Ramstein befindet sich das Hauptquartier der Nato-Luftstreitkräfte, dort sind auch türkische Soldaten stationiert. Viele bitten nun um Asyl in Deutschland. Hintergrund sind wohl die Festnahmen von Tausenden nach dem Putschversuch in der Türkei.

16.11.2016

Über Millionen Ausländer, die ohne Visum in die EU einreisen dürfen, bekommen Sicherheitsbehörden bislang kaum Informationen. Das könnte sich bald ändern. Die größte Gruppe der Betroffenen sind US-Bürger.

16.11.2016
Anzeige