Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Visegrad-Staaten fordern neue Einigung in Flüchtlingskrise
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Visegrad-Staaten fordern neue Einigung in Flüchtlingskrise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 16.09.2016
Anzeige
Warschau

Die Visegrad-Staaten Polen, Tschechien, Slowakei und Ungarn setzen auf eine neue Einigung in der Flüchtlingskrise, um das Vertrauen der Bürger in die EU zurückzugewinnen. Weitere Themen auf der Agenda beim informellen Gipfel in Bratislava seien Sicherheit und die Zukunft des gemeinsamen Marktes, zitierte die Nachrichtenagentur PAP aus einer Erklärung, die die Staaten in der slowakischen Hauptstadt gemeinsam vorstellen wollten. Dort beraten die Staats- und Regierungschefs von 27 EU-Staaten ohne die Briten über die Zukunft der EU nach dem Brexit-Votum vom Juni.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wieder einmal bringen fremdenfeindliche Ausschreitungen Sachsen in die Schlagzeilen. Die Bundesregierung verurteilt die Gewalt scharf – betont aber, dass auch Flüchtlinge sich an Recht und Gesetz halten müssen.

16.09.2016

Es gilt als sicher, dass Israel im Besitz von Atomwaffen ist. Die Zahl der Sprengköpfe könnte dabei doppelt so hoch sein wie bislang vermutet.

16.09.2016

Die Hoffnung auf eine dauerhafte Waffenruhe scheint vergebens: Am Freitag kam es zu schweren Gefechten am Stadtrand der syrischen Hauptstadt Damaskus.

16.09.2016
Anzeige