Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Vizekanzler: Staat muss Flüchtlingen künftig Wohnsitz vorschreiben
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Vizekanzler: Staat muss Flüchtlingen künftig Wohnsitz vorschreiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:13 10.01.2016
Anzeige
Berlin

Der deutsche Staat soll Asylbewerbern und anerkannten Flüchtlingen aus Sicht von Vizekanzler und SPD-Chef Sigmar Gabriel künftig vorschreiben, wo genau in Deutschland sie wohnen müssen. Er glaube, man brauche eine Wohnsitzauflage. Sonst zögen die Menschen alle in die Großstädte. Da ballten sich Schwierigkeiten, warnte er am Abend im „Bericht aus Berlin“ der ARD. Auch Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel hatte gesagt, eine Wohnsitzauflage müsse geprüft werden, um die Belastungen durch die Unterbringung gleichmäßiger auf die Regionen zu verteilen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Ton gegenüber Polen wird schärfer: Die CDU spricht von Sanktionen gegen Polen, EU-Parlamentspräsident Schulz von „Demokratie nach Putins Art“. In Polen demonstrieren Zehntausende Regierungskritiker und Deutschlands Botschafter wird ins Außenministerium gebeten.

11.01.2016

Nach den Attacken auf Frauen an Silvester ist für die schwarz-rote Koalition klar: Es muss schnell reagiert werden. Streit dürfte es über Details geben. SPD-Chef Gabriel will eine Paketlösung.

11.01.2016

Nach den Übergriffen auf Frauen in Köln will sich die schwarz-rote Koalition rasch auf Konsequenzen einigen.

10.01.2016
Anzeige