Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Vorwahl in New Hampshire: Einige Wähler haben schon abgestimmt
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Vorwahl in New Hampshire: Einige Wähler haben schon abgestimmt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:15 09.02.2016
Anzeige
Concord

Mit der Vorwahl im Bundesstaat New Hampshire geht in den USA das Rennen um die Präsidentschaftskandidaten von Demokraten und Republikanern weiter. Einige Wähler in drei kleinen Ortschaften stimmten schon in der Nacht ab, wie US-Medien berichteten. Zuvor hatten beide Lager noch einmal um Stimmen geworben. Bei den Demokraten geht der 74 Jahre alte Sanders als klarer Favorit ins Rennen. Der Senator von Vermont liegt in Umfragen teilweise sogar mit 2:1 vor Ex-Außenministerin Clinton. Bei den Republikanern führt Multimilliardär Trump vor den Senatoren Marco Rubio und Ted Cruz.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Immer mehr Menschen in Deutschland besorgen sich einen kleinen Waffenschein zum Tragen von Schreckschusspistolen oder Pfefferspray.

09.02.2016

CSU-Vize Manfred Weber hat die Ankündigung von Bundeskanzlerin Angela Merkel begrüßt, dass einige EU-Staaten der Türkei demnächst sogenannte syrische Kontingent-Flüchtlinge abnehmen wollen.

09.02.2016

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat die frühere Vize-Heimatschutzministerin der USA, Jane Holl Lute, zur UN-Sonderbeauftragten ernannt.

08.02.2016
Anzeige