Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Wagenknecht kritisiert „Weiter so“ von Merkel und Schwarz-Rot
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Wagenknecht kritisiert „Weiter so“ von Merkel und Schwarz-Rot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:52 23.11.2016
Anzeige
Berlin

Oppositionsführerin Sahra Wagenknecht hat Kanzlerin Angela Merkel und der schwarz-roten Koalition vorgeworfen, wachsende Verunsicherung vieler Bürger zu ignorieren. Die Linke-Fraktionschefin sagte in der Generaldebatte des Bundestags zum Haushalt 2017, es gebe eine wachsende soziale Ungleichheit in Deutschland, während die Wahlergebnisse der AfD zulegen. In Europa habe sich Deutschland isoliert. Als bevorzugten Partner habe sich Merkel ausgerechnet „einen türkischen Diktator“ ausgesucht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die US-Justiz möcte ihn vor Gericht sehen, viele Bürgerrechtler halten ihn für einen Helden: Der Name Edward Snowden löst ganz unterschiedliche Reaktionen aus. Ex-BND-Chef Schindler hat zu dem Whistleblower eine ganz eigene Meinung.

23.11.2016

Was Donald Trump mittlerweile von sich gibt, klingt ganz anders als vor der US-Wahl. Der Klimawandel? Den gibt es vielleicht doch, „irgendwie“. Ermittlungen gegen seine Konkurrentin? „Ich will die Clintons nicht verletzen.“ Nur bei einem Thema bleibt er hart.

23.11.2016

Das erste Friedensabkommen zwischen Regierung und Farc-Rebellen scheiterte im September nach einer Volksabstimmung. Am Donnerstag soll eine überarbeitete Fassung in Kolumbien für Entspannung sorgen. Der Kongress soll das Abkommen billigen.

23.11.2016
Anzeige