Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Wahlkämpfer Trump ruft zu Apple-Boykott auf
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Wahlkämpfer Trump ruft zu Apple-Boykott auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 20.02.2016
Auf Crash-Kurs: „The Donald“.

. Der Konflikt um die Weigerung von Apple, US-Behörden beim Entsperren des iPhones eines toten Attentäters zu helfen, spitzt sich zu. Der republikanische Präsidentschaftsbewerber Donald Trump griff am Abend vor einer Vorwahl im US-Bundesstaat South Carolina, wo gestern nur die Republikaner über den kommenden Präsidentschaftskandidaten ihrer Partei abstimmten, den Smartphone-Giganten Apple an: „Boykottiert Apple, bis sie das Passwort rausrücken.“

Es ging um das Smartphone eines mutmaßlichen Islamisten, der gemeinsam mit seiner Frau im kalifornischen San Bernardino Dezember 14 Menschen erschossen hatte Apple war von einer US-Richterin angewiesen worden, dem FBI beim Entsperren des iPhones zu helfen. Unter anderem soll der Konzern per Software-Eingriff die Funktion abschalten, die alle Daten löscht, wenn zehn Mal ein falsches Passwort eingegeben wird. Apple hält dagegen: Man habe Ermittlern vier Wege vorgeschlagen, wie man Zugang zu Informationen im Telefon bekommen könnte, auch ohne das Passwort zu knacken, aber auch entdeckt, dass jemand das Passwort geändert habe, als das iPhone bereits in der Hand der Behörden war.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Britischer Premier sieht sich als Sieger in Brüsseler „Brexit“-Verhandlungen — Referendum am 23. Juni.

20.02.2016
Politik im Rest der Welt MITARBEITER DER WOCHE - Michael Moore

Gerade hat er eine schwere Lungenentzündung überstanden, doch US-Dokumentarfilmer Michael Moore pfeift weiter munter auf den in seiner Heimat weitverbreiteten Glauben an die eigene Auserwähltheit.

20.02.2016

Jazenjuk in Not: Die Außenminister aus Berlin und Paris treffen morgen in der Ukraine auf einen weiteren Problemfall.

20.02.2016
Anzeige