Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Wahlsieg der Kremlpartei stärkt Ministerpräsident Medwedew
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Wahlsieg der Kremlpartei stärkt Ministerpräsident Medwedew
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:02 18.09.2016
Anzeige
Moskau

Die Kremlpartei Geeintes Russland hat bei der Parlamentswahl trotz leichter Verluste den erwarteten Sieg eingefahren. Wenige Minuten nach Wahlende zeigten sich Präsident Wladimir Putin und Regierungschef Dmitri Medwedew demonstrativ gemeinsam in Moskau. „Man kann mutig sagen: Unsere Partei hat gewonnen“, sagte ein sichtlich gelöster Medwedew als Vorsitzender und Spitzenkandidat von Geeintes Russland. Nachwahlbefragungen gaben der Regierungspartei zwischen 44 und 48 Prozent der Stimmen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Angesichts einer möglichen rot-rot-grünen Landesregierung in Berlin haben führende Unionspolitiker vor einem Linksbündnis im Bund gewarnt.

18.09.2016

Das sitzt. Die Berliner haben der großen Koalition bei der Wahl lauter Strafzettel verpasst. Rot-Schwarz ist Geschichte – und die AfD kommt mächtig auf.

18.09.2016

Der russische Präsident Wladimir Putin und Regierungschef Dmitri Medwedew haben am Abend den absehbaren Wahlsieg der Kremlpartei Geeintes Russland gefeiert.

18.09.2016
Anzeige