Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Wehrbeauftragter: Festgenommener Soldat schadet Ruf der Truppe
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Wehrbeauftragter: Festgenommener Soldat schadet Ruf der Truppe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 27.04.2017
Der SPD-Verteidigungsexperte Hans-Peter Bartels, aufgenommen am 26.06.2012 in Berlin. Quelle: dpa
Anzeige

Alles, was Soldaten verbotenerweise tun würden, mache die Bundeswehr nicht gerade attraktiver, sagte Hans-Peter Bartels am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Er nannte den aktuellen Fall „extrem obskur“. Auch in der Truppe gebe es aber Extremismus. „Fremdenfeindlichkeit, die wir in der Gesellschaft haben, werden wir ganz bestimmt auch in der Bundeswehr finden. Soldaten unterliegen aber besonderen Anforderungen. Sie sollen für die freiheitliche Grundordnung einstehen.“

Ein 28-jähriger Bundeswehrsoldat soll sich aus fremdenfeindlichen Motiven als syrischer Flüchtling ausgegeben und einen Anschlag geplant haben. Er wurde festgenommen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige