Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Wehrbeauftragter: „Vertrauenskrise ist nicht beseitigt“
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Wehrbeauftragter: „Vertrauenskrise ist nicht beseitigt“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:14 05.11.2017
Anzeige
Berlin

Ein halbes Jahr nach Bekanntwerden des Skandals um den terrorverdächtigen Bundeswehrsoldaten Franco A. herrscht nach Worten des Wehrbeauftragten zwischen Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) und vielen Soldaten weiterhin eine tiefe Vertrauenskrise. Wenn sie Ministerin bleibe, müsse sie den Riss kitten, sagte Hans-Peter Bartels der dpa. Nach Bekanntwerden des Falls Franco A., der sich als Flüchtling ausgab und mit Kameraden einen Terroranschlag geplant haben soll, hatte von der Leyen der Truppe ein „Haltungsproblem“ und „Führungsschwäche“ attestiert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die nächste Bundesregierung sollte nach Ansicht von Entwicklungsminister Gerd Müller mehr Angebote für die Zuwanderung von Arbeitsmigranten aus Staaten außerhalb der EU schaffen.

05.11.2017

US-Präsident Donald Trump erwartet während seiner Asienreise ein Treffen mit seinem russischen Kollegen Wladimir Putin.

05.11.2017

Die FDP hat davor gewarnt, im Zuge von EU-Vorschriften die deutsche Wirtschaft mit immer mehr Bürokratie zu belasten.

05.11.2017
Anzeige