Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Weißes Haus nimmt Abhörvorwürfe nicht zurück
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Weißes Haus nimmt Abhörvorwürfe nicht zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:52 20.03.2017
Anzeige
Washington

Das Weiße Haus nimmt die Abhörvorwürfe gegen Barack Obama nicht zurück. US-Präsident Donald Trumps Sprecher Sean Spicer sagte, die Aussage von FBI-Chef James Comey, er habe keine Erkenntnisse über ein solches Abhören, habe nichts an der Lage geändert. Es handle sich nur um eine erste Anhörung, und es sei noch ein weiter Weg zu gehen. Comey äußerte sich in einer Kongressanhörung und bestätigte, dass das FBI wegen möglicher Verbindungen des Trump-Wahlkampfteams mit Russland ermittle. Spicer sagte, Ermittlungen und Beweise seien nicht dasselbe.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein unter Beobachtung des Verfassungsschutzes stehender Islamist wird nach dem Kauf einer Armbrust von der Polizei gestoppt. Festnehmen können ihn die Beamten jedoch erst später nach weiteren Beweisen für einen möglichen Anschlag.

20.03.2017

Nach dem Kauf einer potenziell tödlichen Armbrust ist in Lippstadt ein 21-jähriger Islamist festgenommen worden. Das sagte ein Sprecher der Dortmunder Staatsanwaltschaft auf Anfrage.

20.03.2017

Am Tag nach der Wahl von SPD-Chef Martin Schulz kommt von den Grünen scharfe Kritik an der Rede des Kanzlerkandidaten.

20.03.2017
Anzeige