Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Weiter Empörung über AfD wegen Schusswaffeneinsatzes an der Grenze
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Weiter Empörung über AfD wegen Schusswaffeneinsatzes an der Grenze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:54 03.02.2016
Anzeige
Berlin

Die Kritik an der AfD wegen Äußerungen zum Einsatz von Schusswaffen gegen Flüchtlinge ebbt nicht ab. Die AfD zeige einmal mehr ihr wahres Gesicht, sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe, Max Straubinger. Mit Schusswaffen gegen Flüchtlinge an der Grenze vorzugehen, sei an Zynismus nicht zu überbieten. AfD-Chefin Frauke Petry hatte dem „Mannheimer Morgen“ gesagt, Polizisten müssten illegalen Grenzübertritt verhindern, und dabei „notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch machen“.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen der Ausbreitung des Zika-Virus gibt es in Brasilien einem Bericht zufolge verstärkt Abtreibungen.

03.02.2016

Das Bundeskabinett berät heute voraussichtlich über das sogenannte Asylpaket II. In der vergangenen Woche hatten sich die Koalitionsspitzen nach wochenlangem Streit ...

02.02.2016

München (dpa)- Begleitet von Kritik reist Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer heute zu einem Gespräch mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin nach Moskau.

02.02.2016
Anzeige