Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Westbalkanländer und Slowenien gegen Alleingänge in Flüchtlingskrise
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Westbalkanländer und Slowenien gegen Alleingänge in Flüchtlingskrise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:03 18.02.2016
Anzeige
Brüssel

Die Staaten des Westbalkans und Slowenien haben zugesagt, in der Flüchtlingskrise Alleingänge zu vermeiden. Sie würden jedoch auf Entscheidungen von Nachbarländern reagieren, sagten die Regierungschefs von Kroatien, Slowenien, Serbien und Mazedonien EU-Kreisen zufolge bei einem Treffen mit EU-Gipfelchef Donald Tusk und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker in Brüssel. Bei dem Treffen kritisierten die Regierungschefs die „einseitige Entscheidung“ Österreichs, die Zahl der Flüchtlinge zu begrenzen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach Protesten von Flüchtlingen geht die Kölner Polizei dem Vorwurf sexueller Übergriffe durch Angehörige des Sicherheitsdienstes nach.

18.02.2016

Der schwere Bombenanschlag von Ankara hat einen Teil des EU-Gipfelprogramms aus dem Gefüge gebracht.

18.02.2016

Erstmals seit mehreren Monaten sieht eine Umfrage in den USA den texanischen Senator Ted Cruz bei republikanischen Wählern vor Donald Trump.

18.02.2016
Anzeige