Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Westerwelle hofft auf neue Bewegung im Syrien-Konflikt

New York Westerwelle hofft auf neue Bewegung im Syrien-Konflikt

Außenminister Guido Westerwelle hofft auf neue Bewegung im Syrien-Konflikt durch die UN-Vollversammlung diese Woche.

Voriger Artikel
UN-Vollversammlung startet mit Ban und Obama
Nächster Artikel
Hofreiter tritt als Grünen-Fraktionschef an

Der scheidende Außenminister Guido Westerwelle. Foto: Jan-Philipp Strobel

New York. Außenminister Guido Westerwelle hofft auf neue Bewegung im Syrien-Konflikt durch die UN-Vollversammlung diese Woche. „Wichtig ist insbesondere, dass an einer Waffenruhe gearbeitet wird“, sagte der FDP-Politiker in New York.

„Deshalb werden wir diese Woche nutzen, um die Spielräume zu sondieren.“ Voraussetzung für jeden Fortschritt sei jedoch eine Verständigung zwischen Russland und den USA. Der UN-Sicherheitsrat ist bei der Suche nach einer Lösung für Syrien seit Jahren blockiert.

urn-newsml-dpa-com-20090101-130923-99-08584_large_4_3.jpg

Wird vor der UN-Vollversammlung als zweiter Staatenvertreter sprechen: US-Präsident Barack Obama. Foto: Yuri Gripas/Archiv

Zur Bildergalerie

Als zweites großes Thema der diesjährigen Generaldebatte nannte Westerwelle den Atomkonflikt mit dem Iran. Am Nachmittag (Ortszeit) stand dort der erste Auftritt des neuen, als gemäßigt geltenden Präsidenten Hassan Ruhani auf dem Programm. „Die Worte des neuen Präsidenten sind ermutigend“, sagte der Minister. „Aber was zählt, sind Taten. Jetzt muss abgeklopft werden, ob mit den rhetorischen neuen Flexibilitäten auch tatsächlich substanzielle Bewegung verbunden ist.“

Westerwelle will Ruhani am Abend treffen - der ranghöchste Kontakt zwischen Bundesregierung und iranischer Führung seit Februar 2011. Zuvor stand bereits ein Gespräch mit dem neuen iranischen Außenminister Mohammed Dschawad Sarif auf dem Programm. Der Westen verdächtigt den Iran, unter dem Deckmantel eines zivilen Atomprogramms an der Entwicklung einer eigenen Atombombe zu arbeiten. Der Iran bestreitet das.

Liste der Redner

Überblick über die Vollversammlung

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik im Rest der Welt
In Kücknitz ist am Vormittag bei Bauarbeiten auf einem Firmengelände möglicherweise eine Bombe freigelegt worden.
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2017.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr