Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Westerwelle will stärkere West-Bindung der Ukraine
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Westerwelle will stärkere West-Bindung der Ukraine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:21 21.06.2013
Außenminister Guido Westerwelle reist in die Ukraine und nach Litauen. Foto: Rainer Jensen
Anzeige
Kiew

„Wir wünschen uns, dass sich die Ukraine für den Weg nach Europa entscheidet“, sagte Außenminister Guido Westerwelle (FDP) in Kiew.

Die Ukraine sei ein unverzichtbarer Teil Europas. Deutschland setze sich daher für eine Unterzeichnung des EU-Assoziierungsabkommens im Herbst ein. Allerdings müsse das Land noch weitere Reformschritte im Bereich der Rechtsstaatlichkeit und der Justiz unternehmen, betonte der Außenminister auch mit Blick auf den Fall Timoschenko.

Die 52-Jährige war in einem international kritisierten Prozess wegen Amtsmissbrauchs zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Außerdem wird ihr in einem zweiten Fall Steuerhinterziehung und Veruntreuung vorgeworfen. Im Mai 2012 war sie wegen starker Rückenbeschwerden aus dem Straflager in Charkow in eine Klinik verlegt worden. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) urteilte Ende April, Timoschenko sei willkürlich in Untersuchungshaft genommen worden. In der Ukraine hieß es daraufhin, man werde das Urteil innerhalb von drei Monaten prüfen.

„Frau Timoschenko hat aus unserer Sicht ein Anrecht auf ein faires Gerichtsverfahren und auf angemessene medizinische Betreuung“, sagte Westerwelle. Es sei sehr wichtig, dass jeder Anschein einer selektiven Justiz in einer Wertegemeinschaft vermieden werde. Das Angebot an Timoschenko, sich in Deutschland medizinisch behandeln zu lassen, stehe weiterhin.

Der deutsche Außenminister traf die Tochter, Jewgenia Timoschenko, am Freitagmorgen zu einem kurzen Gespräch. „Ich bin froh, dass der Minister Zeit gefunden hat„, sagte sie. Timoschenko setzt sich international für die Freilassung ihrer Mutter ein. Westerwelle sprach auch den Oppositionspolitiker und Boxweltmeister Vitali Klitschko, der in der jüngsten Umfrage für das Amt des Präsidenten mehr Prozentpunkte erhielt als Amtsinhaber Viktor Janukowitsch. In der Ukraine wird 2015 gewählt, die Opposition gilt noch als sehr zersplittert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Verteidigungsministerium ist mit dem Interesse junger Menschen am freiwilligen Wehrdienst zufrieden. Angesichts anderslautender Berichte sagte Ministeriumssprecher Stefan Paris am Freitag in Berlin, man müsse zur Einschätzung der Lage die Entwicklung der Bewerbungen während eines Gesamtjahres betrachten.

22.06.2013

Erwerbstätige Frauen müssen ihr Einkommen häufiger mit Arbeitslosengeld II aufstocken als Männer. Das zeigen Auswertungen des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung.

21.06.2013

Vier Menschen sind bei einem schweren Unfall am Donnerstag auf der A9 bei Dessau ums Leben gekommen. Zwei Lastwagen, fünf Autos sowie ein Kleintransporter waren darin verwickelt, sagte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur dpa.

22.06.2013
Anzeige