Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Yahya Jammeh
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Yahya Jammeh
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:20 18.06.2016

Es wäre ein Leichtes, an dieser Stele erneut Donald Trump ins Feld zu führen – diesmal, weil er Belgien als Stadt bezeichnete, die vor die Hunde gehe. Für Weltenlenker von seinen Ausmaßen sind so kleine Staaten wie Belgien vermutlich maximal eine Kleinstadt. Aber ein gewisser Yahya Jammeh ist bereits Präsident, von Gambia, und er praktiziert reinsten Trumpismus: Mal wettert Jammeh gegen Hexen, mal tönt er, er könne Aids heilen. Wenn ein politischer Gegner im Gefängnis stirbt, fragt er: „Wo ist das Problem? Menschen, die in Haft oder während eines Verhörs sterben – das ist ganz normal.“ UN-Generalsekretär Ban Ki Moon, der eine Untersuchung des Falles anmahnte, möge „zur Hölle fahren“. Daten internationaler Einrichtungen, die die anhaltende Armut in seinem Land beklagen, sind natürlich falsch, und außerdem: „Mein Wachstum, mein wirtschaftlicher Wohlstand – das definiere ich.“ Man sieht die Welt, wie sie einem gefällt. Nicht wie sie ist. Mit den Präsidenten von heute ist es irgendwie wie verhext.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

52-Jähriger wegen Mordes beschuldigt – Brexit-Wahlkampf geht heute weiter.

18.06.2016

Unzufriedenheit der Parteimitte wächst stark an.

18.06.2016

SPD-Chef Sigmar Gabriel fordert ein starkes Mitte- Links-Bündnis im Kampf gegen die „radikale bürgerliche Rechte“.

18.06.2016
Anzeige