Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt ZDF-Satiriker kündigt eine „kleine TV-Pause“ an
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt ZDF-Satiriker kündigt eine „kleine TV-Pause“ an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 16.04.2016

Der Fall Böhmermann lässt die Wogen in Deutschland auch gestern hochgehen. „Der Spiegel“ zeigte den ZDF-Satiriker auf seiner Titelseite gestern mit einem türkischen Flaggen- Halbmond an der Kehle wie auf einem Schafott — zudem äußerten Politiker ihre auch innerhalb der Großen Koalition unterschiedlichen Meinungen. ZDF-Intendant Thomas Bellut versprach ihm unterdessen juristischen Begleitschutz notfalls durch „alle Instanzen“.

Der Moderator selbst zeigte Wirkung: Böhmermann kündigte „eine kleine Fernsehpause“ an. Öffentlichkeit und Internet sollten sich „mal wieder auf die wirklich wichtigen Dinge wie die Flüchtlingskrise, Katzenvideos oder das Liebesleben von Sophia Thomalla konzentrieren“, schrieb der Satiriker bei Facebook.

CDU-Generalsekretär Peter Tauber verteidigte derweil die Entscheidung der Kanzlerin, ein Strafverfahren gegen Böhmermann zuzulassen. Die Bundesregierung nehme den Rechtsstaat ernst, „und da gibt es nun mal klare Regeln.“ Eine sei, dass die Beleidigung ausländischer Staatsoberhäupter strafbar sei. „Es ist jetzt Sache der unabhängigen Justiz, darüber zu befinden“, unterstrich Tauber.

Über Twitter hielt SPD-Vize und Koalitionspartner Ralf Stegner dagegen: „ZDF Satire zur Staatsaffäre machen und bei ausländischen Potentaten dafür entschuldigen zeigt einen krassen Mangel an Urteilsfähigkeit.“

Und Böhmermann? Bleibt undurchschaubar. Er dankte für die Solidarität von allen, „die nicht Präsident Erdogan sind“, hieß es auf seinem Facebook-Account, er wolle sich nun „in Nordkorea „die Sache mit der Presse- und Kunstfreiheit nochmal genau erklären“ lassen und ein paar Tage mit seinem Segway-Stehroller auf dem Jakobsweg pilgern, „um mich selbst zu finden“.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Papst Franziskus sucht auf Lesbos die Mühseligen und Beladenen auf — und redet der Welt ins schlechte Gewissen.

16.04.2016

Milliardenschaden mit Pflege-Abrechnungsbetrug — BKA ermittelt.

16.04.2016

Rechtspopulisten kamen in Henstedt-Ulzburg zum Parteitag zusammen — Statt politischer Diskussionen gab‘s vor allem Satzungsdebatten.

16.04.2016
Anzeige