Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Zeitung: 200 rechtsextreme Bundeswehrsoldaten seit 2008
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Zeitung: 200 rechtsextreme Bundeswehrsoldaten seit 2008
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:12 23.10.2017
Anzeige
Berlin

Der Militärische Abschirmdienst hat seit 2008 rund 200 Bundeswehrsoldaten als rechtsextrem eingestuft. Die Zahl geht nach einem Bericht der „Mitteldeutschen Zeitung“ aus einer Antwort des Bundesverteidigungsministeriums auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor. Deren Sprecherin Irene Mihalic, sprach in der Zeitung von einer bedenklichen Größenordnung. „Wenn der Präsident des MAD noch in der Anhörung von zirka acht festgestellten Nazis pro Jahr spricht, zeigt sich jedoch noch eine hohe analytische Unsicherheit bei dem Thema“, sagte sie. Der MAD sieht dort keinen grundsätzlichen Anstieg von rechtsextremen Tendenzenr.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rom (dpa) - Bei den Referenden über mehr Autonomie in zwei norditalienischen Regionen sehen sich die jeweiligen Regierungen als Gewinner.

23.10.2017

Rom (dpa) - Bei dem Referendum über mehr Autonomie hat die Regierung der norditalienischen Region Venetien genug Wähler mobilisieren können, damit die Abstimmung gültig ist.

23.10.2017
Politik im Rest der Welt Präsident verfehlt absolute Mehrheit - Pahor muss zur Stichwahl antreten

Obwohl Sloweniens amtierender Präsident die Wahl eindeutig gewonnen hat, muss Borut Pahor noch einmal ran. Laut Hochrechnungen hat er die absolute Mehrheit verfehlt – und muss zur Stichwahl antreten.

22.10.2017
Anzeige