Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Zeitung: Günther will Zuwanderungsgesetz neu verhandeln
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Zeitung: Günther will Zuwanderungsgesetz neu verhandeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:52 08.10.2018
Hannover/Kiel

Der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther will den Koalitionskompromiss für ein Zuwanderungsgesetz nach der Landtagswahl in Bayern neu verhandeln. Er hoffe, dass nach der Wahl die Bereitschaft steige, das politisch Notwendige in dem Bereich zu machen, sagte Günther dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Er könne es keinem erklären, dass Menschen, die hier arbeiten und die Sprache gelernt haben, keine Bleibe-Perspektive haben sollten. Die Koalition hatte sich Anfang Oktober auf Regeln für die Zuwanderung von Fachkräften geeinigt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Grünen-Fraktionschef Toni Hofreiter und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet streiten bei Anne Will über den Hambacher Forst und den Kohleausstieg. Eine Gesprächsrunde mit kindlichen Sticheleien und ungewöhnlichen Angeboten.

08.10.2018

Der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther spricht im Interview über den Vertrauensverlust der Politik durch Dauerstreit und seine Hoffnungen auf ein besseres Zuwanderungsgesetz nach der Bayern-Wahl.

08.10.2018

Brasiliens Wutbürger haben gesprochen: Empört von Korruption, Gewalt und Misswirtschaft haben sie den etablierten Parteien und Politikern an der Urne einen Denkzettel ...

08.10.2018