Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik Seehofer will Nachfolge selbst regeln
Nachrichten Politik Seehofer will Nachfolge selbst regeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:35 20.10.2012
Anzeige
München

Ministerpräsident Horst Seehofer will bis zur Landtagswahl 2018 im Amt bleiben und seine Nachfolge selbst regeln. Er versuche eines der wenigen Beispiele in Deutschland zu organisieren, dass dieser Übergang organisch gelingt. Der Nachfolger oder die Nachfolgerin soll dann als Spitzenkandidat in die Landtagswahl 2018 ziehen. Seehofer sprach nach dem Ende des CSU-Parteitags in München von vier möglichen Nachfolgern plus einem „Joker„ auf Platz fünf.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

CSU-Chef Horst Seehofer sieht Chancen auf ein Spitzenergebnis bei den Landtags- und Bundestagswahlen im Herbst 2013.

20.10.2012

Die Präsidentin der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Elke König, bewertet den EU-Kompromiss zur europäischen Bankenaufsicht positiv.

20.10.2012

Die schwarz-gelbe Koalition muss aus Sicht von Unionsfraktionschef Volker Kauder in langwierigen Streitfragen wie dem Betreuungsgeld Handlungsfähigkeit beweisen.

20.10.2012
Anzeige