Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik Sozialdemokraten gewinnen Parlamentswahl in Litauen
Nachrichten Politik Sozialdemokraten gewinnen Parlamentswahl in Litauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:56 02.11.2012
Riga

Die oppositionellen Sozialdemokraten haben die Parlamentswahlen in dem baltischen EU-Land Litauen gewonnen.

Die Partei von Ex-Finanz- und Transportminister Algirdas Butkevicius hält nach der zweiten Wahlrunde insgesamt 38 der vergebenen 140 Sitze im Parlament, wie die Wahlkommission in Vilnius am Sonntagabend nach Auszählung fast aller Wahlbezirke mitteilte.

Noch in der Wahlnacht verständigten sich die Sozialdemokraten mit der linkspopulistischen Arbeitspartei (29 Sitze) und der Oppositionspartei Für Ordnung und Gerechtigkeit (11 Sitze) auf die Bildung einer Koalition, mit der sie die amtierende Mitte-Rechts-Regierung des Ministerpräsidenten Andrius Kubilius ablösen wollen. Für dessen aus Konservativen und Christdemokraten bestehende Vaterlandsunion wurden 33 Sitze ausgezählt, die mit ihr verbündete Liberale Bewegung kommt auf 10 Sitze.

Litauen hatte am Sonntag in zweiter Runde über die 67 Direktmandate des neuen Parlaments abgestimmt. Im ersten Wahlgang am 14. Oktober waren 70 Mandate nach Parteilisten und 3 Direktmandate vergeben worden. Ein Sitz wird zunächst nicht vergeben, nachdem die Ergebnisse in einem Wahlkreis wegen versuchten Stimmenkaufs annulliert worden waren.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans hält es für unwahrscheinlich, dass der Bund schon 2014 ganz ohne neue Schulden auskommen kann.

02.11.2012

39 Jahre nach dem Tod Salvador Allendes hat sich der Name des früheren chilenischen Präsidenten am Sonntag bei Kommunalwahlen im Wählerverzeichnis wiedergefunden.

02.11.2012

Unionsfraktionschef Volker Kauder schließt weitere Hilfen für Griechenland nicht aus. Er hält eine eigene schwarz-gelbe Mehrheit bei entsprechenden Abstimmungen für möglich.

02.11.2012