Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik Verfassungsschutz: Starke Veränderungen in der Neonazi-Szene
Nachrichten Politik Verfassungsschutz: Starke Veränderungen in der Neonazi-Szene
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:15 02.11.2012
Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen sieht die Neonazi-Szene als verunsichert. Quelle: Oliver Berg/Archiv
Berlin

Das Bundesamt für Verfassungsschutz beobachtet ein Jahr nach der Entdeckung der Neonazi-Terrorzelle starke Veränderungen in der rechtsextremistischen Szene.

Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen sagte dem Sender SWRinfo am Dienstag, die Neonazi-Szene sei verunsichert, viele Mitglieder hätten resigniert. „Von daher denke ich, dass wir schon einen Teil unseres Ziels erreicht haben“, sagte Maaßen.

Die Entdeckung der Terrorzelle habe bei den Sicherheitsbehörden zu spürbaren Veränderungen geführt, sagte Maaßen weiter. Sie hätten „den Rechtsextremismus als ein zentrales Problem, als ein zentrales Thema“ erkannt. Dies hab zur Folge, dass die deutschen Neonazis vorsichtiger agierten oder sich Gruppen auflösten.

Die Terrorzelle Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) war im November 2011 aufgedeckt worden. Nach Ermittler-Erkenntnissen ist sie für zehn Morde und zwei Bombenanschläge mit vielen Verletzten zwischen 2000 und 2007 verantwortlich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Deutschland und Frankreich streben eine umfassende Lösung für das vom Bankrott bedrohte Griechenland an.

02.11.2012

Im Kampf um die Ausgaben der Europäischen Union zwischen 2014 und 2020 hat am Dienstag die entscheidende Phase begonnen.

02.11.2012

Union und FDP haben sich noch nicht auf einen Termin für ihr nächstes Spitzengespräch verständigt.

02.11.2012